24.06.2020

Homeschooling für Kinderfamilien

Aktion Tagwerk verteilt Radios, damit auch Kinderfamilien am Fernunterricht teilhaben können.

Nicht nur in Deutschland sieht aufgrund der Corona-Pandemie Schule derzeit ganz anders aus als sonst, plötzlich sind Fernunterricht und Homeschooling anstatt von Präsenzunterricht angesagt. Auch in Ruanda sind aufgrund von Corona die Schulen noch bis mindestens September 2020 geschlossen. Damit die ruandischen Kinder und Jugendlichen trotzdem weiter Unterricht erhalten, hat die zuständige Regierungsbehörde, das Rwanda Education Board, ein „Radio Learning Program“ gestartet. Das Programm soll vor allem denjenigen Schülerinnen und Schülern Unterricht ermöglichen, die keinen Zugang zu E-Learning-Plattformen haben. Schon am 04. April startete der Unterricht über das Radio, und bietet tägliche Unterrichtseinheiten für verschiedene Jahrgangsstufen und Fächer.

Viele Kinderfamilien konnten von diesem Angebot bisher jedoch nicht profitieren. Kinderfamilien gehören zu den ärmsten Haushalten des Landes, und die wenigsten von ihnen besitzen ein Radio. Aus diesem Grund hat Aktion Tagwerk zusammen mit dem Projektpartner Human Help Network und der lokalen Partnerorganisation Strive Foundation Rwanda soeben 263 Radios an Kinderfamilien verteilt, damit auch sie an dem Fernunterricht teilhaben können.

Außerdem ist geplant, ehemalige Mitglieder von Kinderfamilien, die die Schule bereits abgeschlossen haben und nun auf eigenen Beinen stehen, zu gewinnen, um die schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen in Kinderfamilien beim Lernen zu unterstützen. So soll sichergestellt werden, dass sie den Anschluss nicht verpassen und ihre Bildung fortsetzen können.

Für Kinderfamilien ist Bildung besonders wichtig. Denn nur mit einer guten Bildung haben sie die Möglichkeit, der Armut zu entkommen und ihre Lebenssituation dauerhaft zu verbessern.

Diesen Artikel können Sie hier teilen:

Katrin Dörrie

Als Referentin für Globales Lernen kümmert sich Katrin Dörrie um die Vermittlungen der neuesten Informationen aus den unterstützten Projektländern und Projekten. Unter anderem ist sie für die Inhalte des Aktion Tagwerk-Blogs verantwortlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.