Spendenlauf „Go for Africa“

Im Rahmen der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ planen Sie einen  Solidaritätsmarsch „Go for Africa“.

Zunächst wird eine bestimmte Strecke festgelegt, die dann alle gemeinsam am Aktionstag zurücklegen. Ein „Go for Africa“-Lauf lässt sich auch sehr gut mit einem Wandertag verbinden.

Umsetzung

Im Vorfeld bekommt jeder Schüler jeweils eine „Go for Africa“-Karte, die aus zwei Teilen besteht. Auf der einen Seite ist die Teilnehmerkarte und auf der anderen die Kontrollkarte. Die Karten können Sie kostenfrei bei Aktion Tagwerk bestellen oder im Downloadbereich unserer Internetseite herunterladen und selbst ausdrucken.

Die Schüler ziehen nun mit ihrer Karte los und suchen sich im Bekannten-, Familien- und Verwandtschaftskreis ihre Sponsoren. Mit diesen vereinbaren sie einen Betrag, der pro Runde, die der Schüler auf dem Sportplatz zurücklegt, oder pro gelaufenen Kilometer einer bestimmten Strecke, usw., gespendet wird.

Falls einer der Sponsoren eine Spendenquittung (ab 10,- €) haben möchte, so kann er dies entsprechend ankreuzen.

Nach dem Lauf wenden sich die Schüler an ihre Sponsoren und teilen ihnen mit, wie viele Runden, Kilometer, usw. zurückgelegt wurden. Diese Anzahl wird mit dem ausgemachten Betrag multipliziert und der Betrag an den Schüler ausgezahlt. Wahlweise kann auch ein Festbetrag vereinbart werden.

Die einzelnen Beträge werden in der „Go for Africa“-Karte eingetragen und der Schüler gibt die Spenden bei seinem Klassenlehrer oder dem verantwortlichen Organisator der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ an der Schule ab. Dieser sammelt das gesamte Geld und überweist es auf das Konto von Aktion Tagwerk in Mainz.

Aktion Tagwerk
Sparkasse Mainz

IBAN: DE10 5505 0120 0000 0075 00
BIC: MALADE51MNZ

 

Die Ausstellung von Spendenquittungen ist nur möglich, wenn

  • der (Gesamt-)Spendenbetrag mind. 10 € beträgt
  • die Sponsoren leserlich und vollständig alle Daten angeben
  • eine Lehrkraft die Teilnehmerkarte nach dem Lauf mit dem Schulstempel abstempelt
  • das Kästchen für die Spendenquittung angekreuzt ist
  • bei der Überweisung des Geldes im Verwendungszweck der Name der Schule, die Stadt und die Art der Teilnahme vermerkt ist
  • die „Go for Africa“-Karte an das Bundesbüro oder das Regionalbüro NRW von Aktion Tagwerk geschickt wird.

 

Versicherung
Wenn die Kampagne „Dein Tag für Afrika“ im Rahmen einer Schulveranstaltung stattfindet, sind die Schüler über die Schule unfallversichert.

Zusätzlich besteht für alle Teilnehmenden eine subsidiäre Haftpflichtversicherung, die durch die Sparkassen-Finanzgruppe und andere Versicherungspartner finanziert wird.

Alle Informationen haben wir für Sie noch einmal in einem Dokument zusammen gestellt.


„Go for Africa“ einmal anders

Das Prinzip bleibt das Gleiche: Für eine bestimmte Strecke suchen sich die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld ihrer Aktion Sponsoren.

Neu ist dabei aber, dass es sich dabei ja nicht unbedingt um eine zurückgelegte Wegstrecke oder gelaufene Runden auf dem Sportplatz handeln muss:

Swim-for-Africa – Bahnen schwimmen im Hallen- oder Freibad für den guten Zweck! Bitte daran denken, den Termin für diese Aktion rechtzeitig mit der zuständigen Ansprechperson des Badbetreibers abzusprechen.

Ride- oder Blade-for-Africa – Der nächste geplante Klassenausflug könnte eine Radtour zu einem nahegelegenen Ziel oder eine Stadtrundfahrt auf Inline Skates sein. Auch hier suchen sich die Teilnehmenden vor dem Aktionstag Unterstützer, die ihnen für jeden gefahrenen Kilometer einen bestimmten Betrag spenden.

Jump-for-Africa – Es steht bald ein Sportfest oder ein Leichtathletikwettbewerb an? Dann einfach das Prinzip des Spendenlaufs auf die Weit- oder Hochsprungdisziplin übertragen!

Up-for-Afrika – Eigentlich war ein Wandertag oder eine andere Aktion im Freien geplant, doch draußen ist es einfach zu kalt oder zu ungemütlich für die geplante Veranstaltung. Dann lauft doch Treppen! Pro Stufe, für jede 10. Stufe oder je erreichtes Stockwerk fließen Spendengelder von Sponsoren – dazu noch fetzige Musik und die trübe Laune ist wie weggeblasen!

Kick-for-Africa – Organisiert ein Benefiz-Fußballspiel, bei dem alle Spaß haben! Für jedes gefallen Tor gibt es eine Spende.
Natürlich ist auch ein Torwand-Schießen möglich – pro Schuss zahlt jeder ein paar Cent.

Am besten geht das natürlich mit einem Fußball, mit dem Kinder in Afrika spielen. Diese bauen sich aus einfachsten Materialien wie Bananenbaumrinde oder Plastiktüten einen Fußball. Wie das geht erfahrt Ihr hier.

Für die (ganz) Kleinen: Organisiert ein Kinder-Spielfest für Kindergartenkinder oder junge Grundschüler, zum Beispiel mit einer Olympiade. Die Eltern zahlen eine kleine Teilnahmegebühr für ihre Kinder.

Tipp: Sucht Euch für solche sportlichen Aktionen einen prominenten Sportler oder Sportvereine aus Eurer Umgebung. Diese könnt Ihr dann als Teilnehmer, Schirmherren oder Gäste für Autogrammstunden medienwirksam einsetzen. Aber auch den Bürgermeister könnt Ihr anfragen!

 

04

Die Anmeldung

Mit dem Rückmeldebogen melden Sie Ihre ganze Schule, einzelne Jahrgangsstufen oder Klassen für eine Teilnahme an der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ an. In welcher Form Ihre Schule teilnimmt, bestimmen Sie selbst – genauso, wann Sie Ihren Aktionstag durchführen.

Tragen Sie bitte alles entsprechend auf dem Rückmeldebogen ein und lassen Sie uns diesen einfach per Email, Fax oder per Post zukommen. Mit dem Rückmeldebogen können Sie auch kostenlos die benötigten Teilnahme- und Kampagnenmaterialien bestellen.

Kooperationspartner
Projektpartner
Soziale Netzwerke

Der Aktion Tagwerk-Newsletter

Kontakt

Bundesbüro Aktion Tagwerk e.V.
Walpodenstr. 10
55116 Mainz

Tel. 0 61 31 / 90 88 100
Fax 0 61 31 / 90 88 200
info(at)aktion-tagwerk.de

Ansprechpartner