Vielfältiges Schulengagement trotz Corona-Pandemie

 

 

Auch in diesem Jahr konnten wir uns trotz der anhaltenden Corona-Pandemie auf das Engagement und die Unterstützung treuer Tagwerk-Schulen für die Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2020 verlassen. Unter dem Motto „Bildung ein Zuhause geben“ haben sich ca. 130 Schulen an die Arbeit gemacht und verschiedenste Aktionen realisiert. Darunter waren vor allem Hilfsdienste in privaten Haushalten, wie z.B. Einkaufen gehen oder den Hund ausführen, aber auch der Verkauf von selbst genähten Mund-Nase-Masken gehörte dazu. Mit diesen und vielen weiteren, sinnvollen Aktionen werden nicht nur die Menschen hier vor Ort, sondern auch die Menschen in den afrikanischen Projektländern unterstützt.

 

Beispiele verschiedener Schulaktionen:

Unter dem Motto „Etwas für andere tun“ veranstaltete die Albert-Schweitzer-Schule in Asbach einen Essensverkauf über eine ganze Woche. Dabei kamen 116 Euro zusammen, welche an Aktion Tagwerk gespendet wurden.

Auch der 8. Jahrgang der Kurfürst-Balduin Realschule Plus in Trier machte sich am 22. September auf, um Geld zu verdienen und damit die Bildungsprojekte in fünf afrikanischen Ländern zu unterstützen.

Große Freude hatten die Schüler*innen der Römerwallschule in Rheinbrohl, welche am bundesweiten Aktionstag zu Verwandten oder in Unternehmen arbeiten gingen. Dadurch setzten sie sich aktiv für Gleichaltrige in den Projektländern ein.

Einen Spitzenerlös von 9.400 Euro konnte die Karl-Rehbein-Schule in Hanau erzielen. Mit Hilfsdiensten wie Rasenmähen, Bügeln, Autowaschen oder Unkraut jäten und selbst organisierten Spielzeug-Flohmärkten beteiligte sich die Schule in diesem Jahr zum sechsten Mal an der Kampagne.

Das Gymnasium an der Gartenstraße in Mönchengladbach sammelte bereits vor den Sommerferien im Juni 2020 Spenden bei der Elternschaft und mit zusätzlichen Hilfsdiensten im Familien- und Bekanntenkreis konnte eine stolze Summe von 3.350 Euro generiert werden.

Neun Schüler*innen der Philipp-Reis-Schule in Berlin arbeiteten am 13. August bei dem Einrichtungshaus und Kooperationspartner IKEA. Sie erzielten 513 Euro und hatten laut der Schülerin Michelle eine Menge Spaß und viel Abwechslung an ihrem Aktionstag.

Die Derletalschule in Bonn hat bis zu den Herbstferien eifrig Pfandflaschen gesammelt und konnte damit einen Erlös von 276,25 Euro erzielen.

Insgesamt 111 Grundschüler*innen der Präsident-Mohr-Schule in Ingelheim beteiligten sich in einer Projektwoche vom 21. bis zum 25. September mit verschiedensten Hilfsdiensten Zuhause oder bei ihren Großeltern und konnten sagenhafte 846,20 Euro zusammentragen.

Die Kenia AG der Elisabethenschule in Hofheim backte fleißig Banana Bread und verkaufte dieses im Anschluss während der Pausenzeiten in der Schulcafeteria. Die gelungene Aktion brachte 106 Euro ein.

Die Schüler*innen der Hilda-Heinemann-Schule in Dautphetal stellten selbst Seife im Filzmantel, Lesezeichen sowie Vögel aus Filz und gemischtes Badesalz her und konnten mehr als 300 Euro einnehmen.

Die „Go-for-Africa“-Spendenläufe mit besonders viel Abstand waren in diesem Jahr ebenfalls sehr beliebt bei Schulen und ein voller Erfolg.
Absoluter Spitzenreiter ist hier das Anno-Gymnasium in Siegburg, welches mit prominenter Unterstützung sowie der Beteiligung des Schulleiters, vieler Lehrkräfte und den Schüler*innen eine Rekordsumme von über 25.000 Euro zusammengetragen hat und somit seine Einnahmen vom letzten Jahr um ein Vielfaches steigern konnte.
Das Gymnasium Philanthropinum in Dessau hat am 29. September seinen verschobenen Spendenlauf absolviert und konnte dabei über 4.600 Euro einnehmen! Großartige Leistungen aller Beteiligten!

Allen Schulen, Schüler*innen, Lehrkräften, Schulleitungen, Erziehungsberechtigten und Jobpartner*innen war es wichtig, auch in dieser unsicheren Zeit ein Zeichen der Unterstützung und der Solidarität zu setzen.

Diese Hilfsbereitschaft ist in so einer schwierigen und vor allem chaotischen Zeit nicht selbstverständlich. Deshalb möchten wir, das Aktion Tagwerk-Team, uns bei allen Menschen, die sich in diesem Jahr im Rahmen der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ 2020 beteiligt haben, ganz herzlich bedanken!

Der nächste bundesweite Aktionstag findet am 15. Juni 2021 statt.
Der neue Rückmeldebogen für die Anmeldung zur Teilnahme an der Kampagne 2021 kann ab sofort hier heruntergeladen werden.

05

Die Anmeldung

Mit dem Rückmeldebogen melden Sie Ihre ganze Schule, einzelne Jahrgangsstufen oder Klassen für eine Teilnahme an der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ an. In welcher Form Ihre Schule teilnimmt, bestimmen Sie selbst – genauso, wann Sie Ihren Aktionstag durchführen.

Tragen Sie bitte alles entsprechend auf dem Rückmeldebogen ein und lassen Sie uns diesen einfach per Email, Fax oder per Post zukommen. Mit dem Rückmeldebogen können Sie auch kostenlos die benötigten Teilnahme- und Kampagnenmaterialien bestellen.

Soziale Netzwerke
Aktion Tagwerk-Blog
Projektpartner

Der Aktion Tagwerk-Newsletter

Ich bin daher mit der Speicherung und Nutzung meiner Daten einverstanden. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiere diese. Die Einwilligung kann jederzeit hier widerrufen werden. *

*Pflichtfeld

Kontakt

Bundesbüro Aktion Tagwerk e.V.
Walpodenstr. 10
55116 Mainz

Tel. 0 61 31 / 90 88 100
Fax 0 61 31 / 90 88 200
info(at)aktion-tagwerk.de

Ansprechpartner