© Bernd Weisbrod, Ingelheim

Schulpartnerschaften

Gemeinsam mehr Hilfe ermöglichen

Schulpartnerschaften werden mit wiederkehrenden Projektfinanzierungen deutscher Schulen unterstützt. Aufgrund der engen Verbindung von Rheinland-Pfalz und Ruanda befinden sich viele der Projekte auch direkt in Ruanda.

Google Maps Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Aktion Tagwerk-Projekte

Lebensqualität und Entlastung in schwerer Zeit

Deutschland, Hessen, Wiesbaden

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Bärenherz Stiftung unterstützt Einrichtungen für Familien mit Kindern, die unheilbar erkrankt sind und eine geringe Lebenserwartung haben, insbesondere Kinderhospize. Derzeit sind das die Kinderhospize in Wiesbaden, Markkleeberg bei Leipzig und das Kinderhaus Nesthäkchen in Hünstetten-Görsroth, eine Dauerpflegeeinrichtung für 22 schwerstbehinderte und –kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Bärenherz Stiftung
Foto:
Bärenherz Stiftung

Zuhause auf Zeit für Familien schwer kranker Kinder

Deutschland, Brandenburg, Cottbus

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Ronald McDonald Haus Cottbus ist ein Zuhause auf Zeit für Familien mit schwer kranken Kindern aus der Lausitz. In 15 Apartments können Eltern in der Nähe ihrer Kinder sein. Während die Kinder stationär in der nahegelegenen Kinderklinik des behandelt werden, finden die Familien im Ronald McDonald Haus Cottbus Austausch und Unterstützung.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Ronald McDonald Haus Cottbus
Foto:
McDonald’s Kinderhilfe Stiftung

Medizinische Versorgung für Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten

weltweit, Schwerpunkt Asien, z.B. Vietnam, Kambodscha, Usbekistan, Armenien, Afghanistan, Sri Lanka,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Kindern und ihren Familien aus Kriegs- und Krisengebieten wird eine bessere medizinische Versorgung ermöglicht. Dies geschieht zum Beispiel durch Einzelfallhilfe oder Projektarbeit wie Basisgesundheitsstationen, Lebensmittelversorgung, die Versorgung mit Hilfsgütern oder Begegnungsstätten. Das Bild stammt aus einem Kindergartenprojekt in Kambodscha. In Deutschland leistet der Verein z. B. im Bereich Familien- und Elternbildung wichtige Arbeit.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
FRIEDENSDORF INTERNATIONAL
Foto:
Uli Preuss

Centre Scolaire Bigugu

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Nyaruguru, Sektor Muganza, Dorf Bigugu

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum im Süden Ruandas wurde 1990 eröffnet. Es wird von Schüler:innen ab der 7. Klasse besucht und wird bereits seit den Anfängen der Kampagne durch Tagwerkgelder unterstützt.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Sekera

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Nyaruguru, Sektor Muganza, Dorf Mukongoro

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Es besteht eine langjährige Partnerschaft zwischen diesem Schulzentrum und einer Grundschule in Rheinland-Pfalz. Im Laufe der Zeit konnten viele Verbesserungen in der Schule durchgeführt werden: Klassenräume, Sport- und Toilettenanlagen, Regenwasserzisternen wurden mitfinanziert. Außerdem wurden von den Spenden Schuluniformen, Schulmaterialien, Computer und Drucker angeschafft.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Mubumbano

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Huye, Sektor Mukura, Dorf Bweramana

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum wird von 1.585 Schüler:innen besucht. Davon sind 783 Mädchen und 802 Jungen, darunter 139 Waisen. An der Schule unterrichten insgesamt 28 Lehrkräfte. Mit Geld aus der Kampagne wurden zum Beispiel Klassenräume renoviert, Dächer repariert und die Versorgung mit Trinkwasser sichergestellt.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire St. Augustin Rusuzumiro

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Nyaruguru, Sektor Kivu, Dorf Rusuzumiro

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum im Süden Ruandas wird von Schüler:innen der Primar- und Sekundarstufe besucht. Es besteht aus 10 Klassenräumen, einer Bibliothek und einem Büro.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Primaire Rugote

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Nyaruguru, Sektor Ruramba, Dorf Rugogwe

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Diese Primarschule im Süden des Landes wird bereits seit vielen Jahren durch das Engagement einer rheinland-pfälzischen Schule unterstützt. Schüler:innen der 1. bis 6. Klasse besuchen die Schule.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Lycée de Rusatira

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Huye, Sektor Kinazi, Dorf Remera

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
In dem Internat werden ca. 330 Schüler:innen unterrichtet und beherbergt. Die Schwerpunktfächer in der Oberstufe sind Geschichte, Wirtschaft und Geographie. Unterstützung hat diese Schule bislang beispielsweise bei der Anschaffung von Computern, dem Anschluss ans Internet und der Errichtung eines neuen Schulgebäudes erhalten.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Collège de Nkanka

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Rusizi, Sektor Nkanka, Dorf Muramba

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Collège de Nkanka liegt im Distrikt Rusizi in der Westprovinz von Ruanda. Es ist eine Sekundarschule für Schüler:innen der 7. bis 12. Klasse. Mit den Fächerkombinationen Mathe-Chemie-Biologie und Englisch-Kiswahili-Kinyarwanda gibt es sowohl einen naturwissenschaftlichen als auch einen sprachlichen Schwerpunkt.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Ruyenzi

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Nyanza, Zelle Cyotamakara, Dorf Ruyenzi

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum besteht aus einem Primar- und einem Sekundarteil. Die Primarstufe wird von 1.557 Schüler:innen besucht, die Sekundarstufe von 494 Schüler:innen. Insgesamt arbeiten an der Schule 42 Lehrkräfte. Unterstützung wird konstant bei der Errichtung und Instandhaltung von Klassenräumen benötigt, sodass alle Schüler:innen angemessen unterrichtet werden können.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Secondaire St. Francois de Shangi

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Rusizi, Sektor Shangi, Zelle Busasamana

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Sekundarschule wurde 1983 eröffnet. Es handelt sich um eine Internatsschule für Mädchen. Die Schule liegt im Südwesten des Landes, nahe des Kivu-Sees und der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Nyakayaga

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Bugesera, Sektor Kamabuye, Dorf Nyakayaga

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum im Osten von Ruanda besteht aus einem Kindergarten, einer Primar- und einer Sekundarstufe. Für die Erlangung des A-Levels (Abitur) stehen ab der 10. Klasse die Fächerkombinationen Mathe-Chemie-Biologie, Geschichte-Wirtschaft-Geographie und Englisch-Französisch-Kinyarwanda zur Auswahl. Insgesamt besuchen etwa 1.600 Kinder und Jugendliche das Schulzentrum.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole des Sciences St. Louis de Monfort

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Nyanza, Sektor Busasamana, Dorf Kigarama

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Sekundarschule liegt im Süden von Ruanda. Sie wird von Schüler:innen der 7. bis 12. Klasse besucht. Mit den Schwerpunktfächern Mathematik, Chemie und Biologie ist die Schule naturwissenschaftlich ausgerichtet.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Karambi

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Nyamasheke, Sektor Karambi

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Bei dem Schulzentrum im Südwesten des Landes handelt es sich um eine private katholische Einrichtung mit staatlicher Unterstützung. Die insgesamt 1.969 Kinder und Jugendlichen verteilen sich auf Kindergarten (45), Grundschule (1.327) und höhere Schule (597).
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Edith-Stein-Gymnasium Speyer

Groupe Scolaire Kigina

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Kirehe, Sektor Kigina, Dorf Rwanteru II

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das in der Ostprovinz des Landes gelegene Schulzentrum wird seit 2010 im Rahmen der Kampagne unterstützt. Neben dem Bau eines neues Schultraktes wurden eine Zisterne zur Wasserversorgung gebaut sowie Bürogeräte, Unterrichtsmaterialien, Sportbekleidung und Sport- und Spielgeräte angeschafft.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Nyakarambi

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Kirehe, Zelle Nyabikokora, Dorf Bwiza

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zur 12. Klasse besuchen das im Osten Ruandas gelegene Schulzentrum. Ab Klasse 10 wählen die Schüler:innen zwischen den Fächerkombinationen Geschichte-Wirtschaft-Geographie und Mathe-Wirtschaft-Geographie.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Secondaire Rusumo

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Kirehe, Zelle Nyabikokora, Dorf Bwiza

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Bei der Schule handelt es sich um ein Internat für Mädchen. Rund 420 Schülerinnen besuchen hier die Sekundarschule. Die Abschlussquote derer, die die Prüfungen erfolgreich absolvieren und somit eine Zulassung für die Universität erlangen, liegt bei 100 %.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Bare

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Ngoma, Sektor Mutendeli, Dorf Akarimbo

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Zentrum besteht aus einem Kindergarten, einer Primarstufe und einer Sekundarstufe. In der Sekundarstufe wählen die Schüler:innen ab Klasse 10 zwischen den Fächerkombinationen Englisch-Kinyarwanda-Kswahili, Mathe-Chemie-Biologie und Mathe-Wirtschaft-Geographie.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Masagara Catholic Primary School

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Nyamagabe, Sektor Musange, Dorf Cyabasana

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Primarschule liegt im Süden des Landes und wird von Kindern der Klasse 1 bis 6 besucht. Die Schule wurde im Jahr 2016 durch das Tagwerk einer rheinland-pfälzischen Schule unterstützt.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

College de Bethel APARUDE

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Ruhango, Zelle Nyamagana, Dorf Mugejuru I

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Berufsschule befindet sich in der Südprovinz. Sie wird seit 2013 durch Tagwerk-Gelder unterstützt. Über 800 junge Menschen werden zum Beispiel in den Bereichen Computerwissenschaften, Elektrizität und Buchhaltung ausgebildet.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

APECAS Muyunzwe TVET School

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Ruhango, Sektor Kinihira

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Berufsschulzentrum liegt etwa 50 km südwestlich der Hauptstadt Kigali. Unterstützung wird hier benötigt für die Ausstattung des Zentrums, den Aufbau neuer Berufe sowie die Förderung von jungen Menschen aus sozial schwachen Familien.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Ruanda Komitee Trier e. V.
Foto:
Ruanda Komitee Trier e. V.

Ecole Secondaire Ruhango

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Ruhango, Zelle Munini, Dorf Ruhuha

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Sekundarschule befindet sich im Süden von Ruanda. Sie wird von insgesamt ca. 630 Schüler:innen besucht, davon sind ca. 25 % verwaist. 28 Lehrkräfte arbeiten an der Schule. Der Großteil der Schüler:innen wohnt in der Schule.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

St. Joseph Nzuki, TVET School

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Ruhango, Sektor Kabagari, Dorf Bihembe

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
TVET steht für „Technical and Vocational Education and Training“. Es handelt sich um eine katholische private berufsbildende Schule mit derzeit 596 Schüler:innen, die von 23 Lehrkräften in den Berufszweigen Automechanik, Bau, Schneidern und Schreinern ausgebildet werden.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Centre Scolaire Rukira

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Huye, Rukira

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum im Distrikt Ngoma im Südwesten von Ruanda wird von über 1.000 Kindern und Jugendlichen vom Kindergarten bis zum A-Level (Abitur) besucht. Mit dem Geld wurden bisher zum Beispiel Ausbesserungen am Schulgebäude, der Bau von Schulmöbeln, die Anschaffung von Computern oder die Einkleidung der schuleigenen Fußballmannschaft finanziert.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Melanie Müller

Groupe Scolaire de Notre Dame de Lourdes

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Ruhango, Sektor Byimana, Dorf Rugerero

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum in der Südprovinz Ruandas wird seit 2016 durch das Tagwerk einer rheinland-pfälzischen Schule unterstützt. Schüler:innen der höheren Klassen werden an dieser Schule im besonderen Maße bei der Entwicklung eigener Unternehmensideen gefördert.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Primaire Nyamabuye

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Karongi, Sektor Murundi, Dorf Nyabinombe

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Primarschule befindet sich im Westen von Ruanda in der Nähe des Kivu-Sees und der Grenze zur Dekomakratischen Republik Kongo. Schüler:innen der 1. bis 6. Klasse besuchen diese Schule. Kürzlich wurden neue Klassenräume und ein neues Toilettenhaus gebaut.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire ASPEK

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Ngoma, Sektor Kibungu, Dorf Rubimba

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Seit vielen Jahren wird das Schulzentrum ASPEK von einer Schule aus Rheinland-Pfalz im Rahmen der Kampagne unterstützt. Es wurden zum Beispiel große Wassertanks installiert, Computer angeschafft und die Schulküche renoviert.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire de Kabare St. Jean Paul II

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Ngoma, Sektor Remera, Dorf Kinanira

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum im Südosten des Landes wird seit 2016 durch den Aktionstag einer rheinland-pfälzischen Schule unterstützt. Mit den Geldern wurden bislang Ausbau- und Sanierungsarbeiten durchgeführt sowie Bücher, Computer und andere Schulmaterialien angeschafft.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Kirambo

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Karongi, Sektor Gitesi, Dorf Kirambo

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Durch die langjährige Teilnahme einer rheinland-pfälzischen Schule an der Kampagne konnte eine stete Verbesserung der Bedingungen für Kinder und Lehrkräfte an dem Schulzentrum erreicht werden. So werden heute mehr als 1.000 Kinder von 26 Lehrkräften in 21 Klassenräumen unterrichtet.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Petit Seminaire St. Léon Kabgayi

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Muhanga, Sektor Nyamabuye, Dorf Kamazuru

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
1913 als erste Sekundarschule des Landes eröffnet, gilt die reine Jungen-Schule noch heute als eine der besten Schulen des Landes. Möglich sind die Fächerkombinationen Mathe-Chemie-Biologie und Physik-Chemie-Mathe. 220 Schüler besuchen die Schule.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole St. Bernadette Kamonyi

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Kamonyi, Sektor Gacurabwenge, Zelle Nkingo

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Sekundarschule liegt etwa 30 km westlich der Hauptstadt Kigali. Sie wird von mehr als 600 Schüler:innen der Klasse 7 bis 12 besucht. Ab der 10. Klasse gibt es die Fächerkombinationen Mathe-Informatik-Wirtschaft, Mathe-Wirtschaft-Geographie und Geschichte-Wirtschaft-Geographie.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Centre Komera

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Rutsiro, Sektor Mushubati, Dorf Cyahafi

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Centre Komera im Westen von Ruanda ist eine Einrichtung für Kinder mit körperlichen und geistigen Behinderungen. Unterstützt werden 117 behinderte Kinder mit verschiedenen psychischen Störungen, Traumata und Hörstörungen sowie auch andere Kinder und Menschen mit besonderen Bedürfnissen aus den umliegenden Gemeinden.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Institut Technique Rutobwe

Ruanda, Südprovinz, Distrikt Muhanga, Sektor Cyeza, Dorf Mbilizi

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Sekundarschule mit technischem Schwerpunkt befindet sich in der Südprovinz des Landes. Aktuell besuchen 631 Schüler:innen die Schule. Sie werden von 36 Lehrkräften in 20 Klassenräumen unterrichtet.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Kabuga Catholique

Ruanda, Kigali, Provinz Gasabo, Sektor Rusororo, Zelle Kabuga

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das in der Hauptstadt Kigali gelegene Schulzentrum wird von insgesamt 4.000 Schüler:innen der Primar- und Sekundarstufe besucht. Auch Kinder und Jugendliche mit körperlichen oder geistigen Behinderungen werden in dem Zentrum inklusiv unterrichtet und betreut.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Mburabuturo

Ruanda, Kigali, Distrikt Kicukiro, Sektor Kigarama, Zelle Rwampara

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum befindet sich in der Hauptstadt Ruandas und wird von Schüler:innen der 1. bis 9. Klasse besucht. Seit 2004 wird das Zentrum durch den Aktionstag einer Mainzer Schule unterstützt.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Rukura

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gakenke, Dorf Rushashi

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum im Norden des Landes besteht aus einem Kindergarten, der Primarstufe und der Sekundarstufe. Schüler:innen der oberen Jahrgänge wählen für ihr A-Level (Abitur) zwischen den Fächerkombinationen Geschichte-Wirtschaft-Geographie, Literatur-Französisch-Kinyarwanda und Physik-Chemie-Biologie.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Centre Scolaire APPEK-Kamuhoza

Ruanda, Provinz Kigali, Distrikt Nyarugenge, Sektor Kimisagara

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum befindet sich in der Hauptstadt Ruandas. Es wurde in den Jahren 2005 und 2011 durch Gelder aus der Kampagne unterstützt.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire St. Aloys

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Rwamagana, Sektor Kigabiro, Dorf Rusave

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum liegt im Osten Ruandas. Seit 2012 verfügt es über eine eigene Solarstromanlage sowie eine Solarthermieanlage zur Warmwasserversorgung. Die Schüler:innen lernen passend dazu die Grundlagen der solaren Energiegewinnung.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire APAGIE Musha

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Rwamagana, Sektor Musha, Dorf Nyakiriba

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Im Zentrum werden 656 Schüler:innen der Sekundarstufe unterrichtet. Mit den Fächerkombinationen Mathe-Chemie-Biologie, Physik-Chemie-Mathe oder Mathe-Wirtschaft-Geographie wählt man auf dieser Schule eher einen naturwissenschaftlichen Schwerpunkt.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Gihogwe Catholique

Ruanda, Provinz Kigali, Distrikt Gasabo, Sektor Jali

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum befindet sich in der Hauptstadt Ruandas. Schüler:innen der Primar- und Sekundarschule besuchen das Zentrum. Die Schule wurde erstmals im Jahr 2004 durch Gelder aus der Kampagne unterstützt.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Primaire Jurwe

Ruanda, Provinz Kigali, Distrikt Gasabo, Sektor Ndera, Zelle Mukuyu

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Primarschule befindet sich ganz in der Nähe der Landeshauptstadt Kigali und gehört zur Gemeinde Ndera /Rubungo. In der Schule werden ca. 900 Schüler:innen unterrichtet. Seit 2004 wird die Schule durch den Erlös einer Schule in Rheinland-Pfalz unterstützt.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Primaire Gishubi

Ruanda, Südprovinz, Distirkt Kamonyi, Sektor Kayenzi, Zelle Mataba

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Primarschule befindet sich etwa 30 km nordwestlich der Hauptstadt Kigali. Mit dem Erlös aus der Kampagne konnten Dächer repariert und Schulmöbel sowie Bücher angeschafft werden. 800 Kinder werden an der Schule von 14 Lehrkräften unterrichtet.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Institut Paroissial de Mukarange

Ruanda, Ostprovinz, Kayonza, Sektor Mukarange, Zelle Bwiza

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Schule ist eine Sekundarschule und befindet sich im Osten Ruandas. Schüler:innen von der 7. Klasse bis zum A-Level (Abitur) werden hier unterrichtet und können zwischen den Schwerpunkten Mathe-Chemie-Biologie, Physik-Chemie-Biologie und Mathe-Informatik-Wirtschaft wählen.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Primaire Butezi

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Ngororero, Sektor Kageyo

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Primarschule im Westen von Ruanda wird seit vielen Jahren durch das Engagement einer rheinland-pfälzischen Schule unterstützt. Mit dem Geld konnten unter anderem 12 Klassenräume, 2 Toilettenanlagen und 2 Regenwasserbehälter gebaut werden. Außerdem wurden 3 weitere Klassenräume und ein Büro für den Schulleiter renoviert.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.
Foto:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.

Ruhunga Primary School

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Ngororero,

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Primarschule im Westen des Landes wird schon seit vielen Jahren durch Mittel aus der Kampage unterstützt. So konnte zum Beispiel eine Wasserversorgung eingerichtet werden, die nicht nur die Schule, sondern auch die umliegende Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser versorgt. Außerdem wurden Klassenräume gebaut und eingerichtet sowie Räume renoviert.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.
Foto:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.

Centre Scolaire Byerwa

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gakenke, Sektor Ruli, Byerwa

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum befindet sich in der Nordprovinz Ruandas in unmittelbarer Nähe zur Grenze zur Südprovinz. Es handelt sich um eine Primarschule, die von Schüler:innen der 1. bis zur 6. Klasse besucht wird.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Centre Scolaire Gitwa

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Ngororero, Sektor Kavumu

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum besteht aus einer Primar- und einer Sekundarstufe und befindet sich im Westen von Ruanda. Mit Mitteln aus der Kampagne konnte an dieser Schule eine Regenwasserzisterne eingerichtet und ein Toilettenblock gebaut werden. Außerdem wurden 6 Klassenräume gebaut und mit Schulmöbeln ausgestattet.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.
Foto:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.

Ruli District Hospital

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gakenke, Sektor Ruli, Dorf Bariza

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Krankenhaus Ruli zählt zu den besten Krankenhäusern im nördlichen Distrikt Gakenke. Es hat 200 Betten, 6 ruandische Ärzte, einen deutschen Kinderchirurgen, der dreimal pro Woche in Ruli operiert und etwa 100 MitarbeiterInnen. Die Leitung vor Ort obliegt drei spanischen Ordensschwestern.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Primaire Gitanda

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Rulindo, Sektor Rusiga

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Primarschule Gitanda liegt im Norden Ruandas und wird von rund 550 Kindern besucht. In den vergangenen Jahren konnte die Schule vielseitige Unterstützung erhalten, beispielsweise durch die Anschaffung neuer Computer oder die Erweiterung einer bereits vorhandenen Solaranlage.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Ruanda-Projekt „Ruli“

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gakenke

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Im Mittelpunkt des Projekts steht die Förderung der schulischen Bildung von Kindern und Jugendlichen in Ruli, einem Ort in den Bergen nordwestlich der Hauptstadt Kigali, und die Information über das Land Ruanda in Deutschland. Das Projekt wird schon seit vielen Jahren durch das Engagement einer nordrhein-westfälischen Schule unterstützt.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Freundeskreis IKIRARO e.V.
Foto:
Werner Eysser, Freundeskreis IKIRARO e.V.

Centre Scolaire Muhondo

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gakenke, Sektor Muhondo, Ruli

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Urspünglich als Primarschule eröffnet, besuchen heute Schüler:innen von der 1. bis zur 12. Klasse das Schulzentrum. Da die vorhandenen Klassenräume nicht ausreichen, wird die Schule derzeit baulich erweitert.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Kiramuruzi

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Gatsibo, Sektor Kiramuruzi, Kiramuruzi

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum befindet sich im Osten Ruandas. Es wird seit 2004 durch den jährlichen Aktionstag einer Schule aus Rheinland-Pfalz unterstützt.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Petit Seminaire de Rwesero

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gicumbi, Sektor Bukure, Rwesero

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Sekundarschule befindet sich im Norden von Ruanda. Sie wird von Schüler:innen der 7. bis 12. Klasse besucht und durch das langjährige Engagement einer rheinland-pfälzischen Schule unterstützt.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Bumba

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gakenke, Sektor Muyongwe, Ruli

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum befindet sich in der Nordprovinz Ruandas, etwa 50 km nordwestlich der Hauptstadt Kigali. Es handelt sich um ein Schulzentrum bestehend aus Primarstufe und Sekundarstufe. In der Sekundarstufe gibt es die Fächerkombinationen Literatur-Französisch-Kinyarwanda und Mathe-Witschaft-Geographie.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Kagogo

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gicumbi, Sektor Giti, Rwesero

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum wird bereits seit vielen Jahren durch die langjährige Partnerschaft mit einer rheinland-pfälzischen Schule unterstützt. So wurden beispielsweise Computer angeschafft, eine Solaranlange installiert und eine Zisterne für die sichere Versorgung mit Wasser angeschafft.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Muhura

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Gatsibo, Sektor Muhura, Muhura

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum liegt im Osten Ruandas. 20 Lehrkräfte kümmern sich um 566 Schüler:innen. Insgesamt verfügt die Schule über 13 Klassenräume. Aufgrund der dezentralen Lage der Schule handelt es sich um einen Internatsbetrieb. Die Schule verfügt über einen eigenen Schulgarten, in dem Gemüse für die täglichen Mahlzeiten angebaut wird, sowie über Kühe und Schweine, die Milch und Fleisch liefern.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Behinderteneinrichtung Ineza Kabaya

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Ngororero, Sektor Kabaya

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Ineza Kabaya ist eine kirchliche Einrichtung, in der 45 Kinder und Jugendliche aus 4 Sektoren betreut und in ihrer Entwicklung gefördert werden. Ihnen wird so ermöglicht, die Schule zu besuchen und Anerkennung zu finden. Mit dem Erlös wurden bislang zum Beispiel Klassen- und Physiotherapieräume gebaut und eingerichtet. Außerdem wird die Ausbildung von Fachkräften zur Betreuung der Kinder und Jugendlichen finanziert.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.
Foto:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.

Groupe Scolaire Mukondo

Ruanda, Westprovinz, Distrikt Rubavu, Sektor Nyundo, Rubavu

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum bestehend aus Primarstufe und Sekundarstufe mit Möglichkeit zum A-Level (Abitur) wird von insgesamt etwa 2.000 Schüler:innen besucht. Unterrichtet und betreut werden die jungen Menschen von insgesamt etwa 40 Lehrkräften. Ab der 10. Klasse gibt es die Fächerkombinationen Mathe-Chemie-Biologie, Englisch-Französisch-Kinyarwanda und Geschichte-Wirtschaft-Erdkunde.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire St. Jerome Janja

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gakenke, Sektor Janja

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Schule befindet sich im Distrikt Gakenke, etwa 100 km von der Hauptstadt Kigali entfernt. Es handelt sich um eine Sekundarschule für Schüler:innen der 7. Klasse bis zum A-Level (Abitur). Für die höheren Stufen wird hauptsächlich ein naturwissenschaftlicher Schwerpunkt angeboten.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Secondaire Cyuru

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gicumbi, Sektor Rukomo, Gicumbi

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Sekundarschule liegt im Norden von Ruanda und erhielt durch die Unterstützung einer rheinland-pfälzischen Schule eine Zisterne, Schlafsäle, einen Speisesaal, Toiletten sowie einen Computerraum mit vollständiger Ausstattung.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Collège Rebero

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gicumbi, Sektor Ruvune, Gicumbi

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Beim Collège Rebero handelt es sich um eine weiterführende Schule ungefähr 65 km nördlich der Hauptstadt Kigali. Die Schule konnte zum Beispiel durch die Finanzierung von Klassenzimmern, den Ausbau des Internatsbereichs, die Errichtung einer Küche und den Ausbau der sanitären Anlagen unterstützt werden.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Féminine d’Agronomie de Nyagahanga

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Gatsibo, Sektor Gatsibo, Nyagahanga

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Ursprünglich nur für Mädchen gedacht, besuchen heute sowohl Mädchen als auch Jungen die Internatsschule mit den Schwerpunkten Landwirtschaft und Tiermedizin.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Gatsibo

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Gatsibo, Sektor Gatsibo, Nyagahanga

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum umfasst einen Primar- und einen Sekundarteil, es wird also von Kindern und Jugendlichen von der 1. bis zur 12. Klasse besucht. In der Sekundarstufe gibt es die Fächerkombinationen Mathe-Wirtschaft-Geographie, Geschichte-Wirtschaft-Geographie und Literatur-Französisch-Kinyarwanda.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire St. Augustin Byumba Catholique

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Gicumbi, Sektor Byumba, Dorf Nyiragasuruba

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum wird von ca. 2.000 Schüler:innen besucht. Einige Gebäude waren stark sanierungsbedürftig, weshalb durch den Erlös aus der Kampagne zum Beispiel Dächer erneuert und kaputte Fenster ersetzt werden konnten.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Ecole Secondaire Ngarama

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Gatsibo, Sektor Ngarama, Ngarama

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
In der Sekundarschule werden Schüler:innen von der 7. bis zur 12. Klasse unterrichtet. Ab der 10. Klasse wählen die Jugendlichen zwischen den Fächerkombinationen Mathe-Informatik-Wirtschaft und Literatur-Kiswahili-Kinyarwanda.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

Centre de Formation Profesionelle Benebikira

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Gatsibo, Sektor Ngarama

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Berufsschule mit Internat liegt im Osten von Ruanda. Hier wurden Gelder beispielsweise für den Bau und die Einrichtung eines Ateliergebäudes mit 2 Werkstätten für die Schreiner- und Maurerausbildung verwendet. Außerdem wurden Lagerräume, Büros, Personalunterkünfte und Regenwasserbehälter finanziert.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.
Foto:
Förderverein Partnerschaft Ruanda Alzey-Worms e.V.

Ecole Secondaire St. Vincent Muhoza

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Musanze, Sektor Muhoza, Musanze

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Schule befindet sich in der Nordprovinz und wurde im Jahr 1997 eröffnet. Das Hauptziel der Schule ist die Förderung von Mädchen und jungen Frauen durch eine Ausbildung mit praktischem Schwerpunkt. Die Ausbildung findet im Klassenraum, aber auch in Unternehmen statt. 454 Schülerinnen besuchen die Schule.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Kampanga

Ruanda, Nordprovinz, Distrikt Musanze, Sektor Kinigi, Kinigi

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum bietet 80 Kindergartenkindern, 1.227 Grundschüler:innen und 1.039 Sekundarschüler:innen Bildung und Betreuung. In der Oberstufe gibt es die Fächerkombinationen Englisch-Französisch-Kinyarwanda und Informatik-Wirtschaft-Mathematik.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Aktion Tagwerk

ETP (Ecole Technique Paroissialle) Nyarurema

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Nyagatare, Sektor Gatunda, Nyagatare

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Die Sekundarschule mit technischem Schwerpunkt wird von ca. 900 Schüler:innen besucht. Mithilfe des Aktionstags einer rheinland-pfälzischen Schule konnte bereits eine umfangreiche Unterstützung erfolgen, zum Beispiel durch den Bau einer Photovoltaikanlage oder die Errichtung einer Bibliothek.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Groupe Scolaire Gikagati

Ruanda, Ostprovinz, Distrikt Nyagatare, Sektor Karama, Nyarurema

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Schulzentrum wird von Schüler:innen der 7. bis 12. Klasse besucht. Zu wählen ist ab der 10. Klasse ein künstlerischer oder ein naturwissenschaftlicher Schwerpunkt.
Form:
langjährige Partnerschaft
Foto:
Aktion Tagwerk

Kinderheim „Prem Sadan“

Indien, Stadt Mumbai

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Im Kinderheim "Prem Sadan" werden 80 Mädchen im Alter von 4 bis 18 Jahren liebevoll betreut. Die Kinder sind größtenteils Waisen oder stammen aus zerrütteten Familien. Da Frauen in Indien immer noch erheblich benachteiligt sind, liegt ein Schwerpunkt des Projektes darauf, den Mädchen den Zugang zu einer schulischen und beruflichen Ausbildung zu ermöglichen.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Indienhilfe Siegburg - Prem Sadan e.V.
Foto:
Indienhilfe Siegburg - Prem Sadan e.V.

St. Peter Academy

Philippinen, Insel Cebu, Stadtgemeinde Alegria

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die St. Peter Academy ist eine private Junior und Senior High-School, die staatlich anerkannt ist. Entsprechend dem Grundsatz "Hilfe zur Selbsthilfe" erhalten die rund 1.100 Schüler:innen über den Besuch der High-School hinaus Förderung in den Bereichen Nähen, Kochen, EDV, Schreinern und Landwirtschaft. Nach dem erfolgreichen Schulabschluss können die Absolvent:innen unter bestimmten Voraussetzungen auch bei der Berufsausbildung finanzielle Unterstützung erhalten.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Aktionsgruppe "Kinder in Not" e.V.
Foto:
Aktionsgruppe "Kinder in Not" e.V.

Trinkwasserprogramm für Grundschulen

Indonesien, Insel Java, Stadt Yogyakarta

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Im Zentrum des Trinkwasserprogramms steht die Versorgung mit Trinkwasser für möglichst viele Grundschulen in der Stadt Yogyakarta. Im Rahmen des Programms werden den Schulen Wasserfilteranlagen bereitgestellt und eine Kampagne zum Thema Gesundheit und Umwelt durchgeführt, um die Schüler:innen dafür zu sensibilisieren, wie sich das tägliche Leben auf die Umwelt auswirkt.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Project Child Germany e.V.
Foto:
Project Child Indonesia

Bildung für Kinder in Indien

Indien,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Verein ist in allen 5 Provinzen des Landes aktiv. Die Projekte finden zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Erziehung, im Gesundheitswesen, in der Sozial- und Pastoralarbeit, der Gefängnisseelsorge und in der Erziehung für Menschen mit Behinderungen statt.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
L.U.C.Y. Hilfswerk - Bildung für Kinder e.V.
Foto:
Lucy-Hilfswerk

Bildung und Betreuung für Kinder und Frauen

Jemen, Stadt Taizz

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Ziel des Vereins ist es, bedürftige und verwaiste Kinder zu unterstützen und ihnen einen Schulbesuch und ein sicheres Aufwachsen zu ermöglichen. Durch den seit 2014 andauernden Krieg steigt die Zahl der Kinder, die Hilfe benötigen, stetig. In einem Heim leben mittlerweile ca. 100 Mädchen und Jungen. Witwen und alleinerziehende Mütter bekommen ebenfalls Unterstützung.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Jemen Kinderhilfe e.V.
Foto:
Ali Sadeq Al Sufi

Unterstützung für kleine Dörfer in Nepal

Nepal, Distrikt Solu-Khumbu,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Verein ist in sechs kleinen Dörfern unterhalb vom Mount Everest aktiv. Kinder aus armen Verhältnissen, verwaiste Kinder und Menschen mit Behinderungen erhalten besondere Unterstützung. Ebenso gefördert werden Müttergruppen, die durch kleine Projekte mehr Selbstständigkeit erlangen können. Beispielsweise durch den Bau einer neuen Schule im Dorf Angpang setzt sich der Verein ebenso für die Bildung in der Region ein.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Kinder von Nepal e.V.
Foto:
Kinder von Nepal e.V.

Bildung und Gesundheit für Menschen in Afghanistan

Afghanistan, Distrikt Paghman, Stadt Paghman

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Kinderhilfe Afghanistan unterstützt vor allem Kinder und Frauen mit schulischen und medizinischen Projekten. Im Rahmen der Projektarbeit wurden bisher zum Beispiel mehr als zwei Dutzend Friedensschulen, Waisenhäuser, Berufsschulen, Computerausbildungszentren und Basis-Gesundheitsstationen gebaut und ausgestattet.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Kinderhilfe Afghanistan
Foto:
Kinderhilfe Afghanistan

Anura College

Sri Lanka, Stadt Matara

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Insgesamt über 2.000 Schüler:innen besuchen das Anura College. Finanziert werden zum Beispiel Anschauungs- und Experimentiermaterialien für die Naturwissenschaften, der Bau einer Bibliothek oder die Sanierung von Klassenräumen und Sanitäranlagen.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Freundeskreis Neuwied-Matara e.V.
Foto:
Edeltrud Pinger

Puso sa Puso – Arbeit mit Straßenkindern

Philippinen, Hauptstadt Manila

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Kern des Projektes liegt in der Primar- und Sekundarschulbildung von Kindern und Jugendlichen, die die Schule abgebrochen haben. Darüber hinaus gibt es Programme zur frühkindlichen Pflege und Entwicklung sowie Trainingsprogramme für Eltern und Erziehungsberechtigte.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Salvatorianer Weltweit
Foto:
Deutsche Provinz der Salvatorianer KdöR

Unterstützung eines Krankenhauses und Gründung eines Kinderheims

Nepal, Tamang Heritage Region,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Durch die Unterstützung eines Krankenhauses wird Menschen in der Region eine medizinische Behandlung ermöglicht. Es werden Krankentransporte organisiert und medizinische Geräte sowie die Ausstattung für einen Kreissaal finanziert. Außerdem wurde ein Kinderheim gegründet, in dem 8 verwaiste Kinder und Jugendliche gemeinsam leben und die örtliche Schule besuchen können.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Nepal Aid e.V.
Foto:
Dawa Lama_Himalayan Cooperation Society Nepal

Unterstützung in den Bereichen Bildung und Gesundheit

Nepal, Region Bhandar,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Ziel des Vereins ist es, in der vom Erdbeben zerstörten Region Bhandar Schulen zu bauen und eine Gesundheitsversorgung für Kinder und Jugendliche sicherzustellen.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Childaid Network, Kinder in Bhandar e.V.
Foto:
Silke Geissert

Medizinische Hilfe und sozioökonomische Dorfentwicklung

Indien, Bundesstaat Westbengalen,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Hauptsäulen der Arbeit umfassen neben einer medizinischen Akut-Versorgung und der Begleitung von schutzbedürftigen Kindern und Frauen in schwierigen Lebenssituationen auch präventive Ansätze, welche Gesundheit, Hygiene, Ernährung und Landwirtschaft verbinden.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Shining Eyes e.V.
Foto:
Shining Eyes e.V.

Hilfe zur Selbsthilfe für junge Menschen in Indien

Indien, Bundesstaat Westbengalen, Ort Chatterhat

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Es werden unterschiedliche Projekte unterstützt. Beispielsweise im Kinderdorf ASHAGRAM leben Waisen und Sozialwaisen im Alter von 3 bis 10 Jahren im familiären Verbund und bekommen durch eine Schulbildung die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Hilfe für Kinder in Chatterhat-Indien e.V.
Foto:
Hilfe für Kinder in Chatterhat-Indien e.V.

Umfangreiche Projektarbeit zur Unterstützung von Menschen in Indien und Bangladesch

Indien und Bangladesch,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Verein fördert rund 50 Projekte in Indien und Bangladesch. Im Mittelpunkt stehen die Stärkung der Rechte von Frauen und Kindern, die Förderung von Bildung und Gesundheit, die Sicherung von Selbständigkeit der Menschen und der Schutz von Klima und Umwelt.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Andheri Hilfe e.V.
Foto:
Andheri Hilfe e.V.

Bildungszentrum Mandacaru

Brasilien, Stadt Pedro II

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Bildungszentrum Mandacaru wurde Ende 1991 gegründet. Mandacaru unterhält in der Stadt Pedro II mehrere soziale Einrichtungen, u. a. Kindergärten und –tagesstätten, in denen 170 Schulkinder, 85 Kindergartenkinder und 35 Kleinkinder aus sozialschwachen Familien betreut werden. Das Bild zeigt Schüler:innen, die in der ersten und letzten Schulstunde Gemüsebeete bewirtschaften.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Missionshilfe Pedro II, Brasilien e.V.
Foto:
Neto Santos

Familienlandwirtschaftsschulen

Brasilien, Stadt Bacabal

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Unterricht in den Familienlandwirtschaftsschulen besteht aus herkömmlichen Pflichtfächern und praktischem Unterricht in den Bereichen Landwirtschaft, Gartenbau, Vieh- und Fischzucht. Jungen Menschen wird eine biologisch nachhaltige Landwirtschaft, gesunde Ernährung und die traditionelle Heilkraft der Natur vermittelt. Sie lernen, wie man auf kleinen Flächen genügend Ertrag für die Familie erwirtschaften kann.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Franziskaner Mission Dortmund
Foto:
Fotoarchiv Franziskaner Mission

Kinderprojekt „Turma do Flau“

Brasilien, Bundesstaat Pernambuco, Stadt Recife

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Im Rahmen des Projektes arbeitet die brasilianische Ordensschwester Aurieta D. Xenofonte seit über 30 Jahren mit über 300 Kindern und Jugendlichen im Alter von 2-20 Jahren. Das Projekt bewahrt junge Menschen vor einem Leben auf der Straße. Sie erfahren Wertschätzung, lernen das Leben in einer Gemeinschaft kennen und können so ihr Leben selbst in die Hand nehmen.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Aktionskreis Pater Beda für Entwicklungsarbeit e.V.
Foto:
AK Pater Beda

Bildungs- und Gesundheitsarbeit auf der Insel Ometepe

Nicaragua, Insel Ometepe

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Ziel des Projektes ist es, die Lebensbedingungen der Menschen auf der Insel Ometepe zu verbessern. Schwerpunkte des Projektes sind die Bereiche Gesundheit und Bildung, die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen und die Unterstützung von Frauen im Einsatz gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Evangelischer Kirchenkreis An der Agger
Foto:
Evangelischer Kirchenkreis An der Agger

Ninos en Xela – Kinderprojekt

Guatemala, Stadt Quetzaltenango

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Projekt ermöglicht Kindern aus armen Familien den Schulbesuch. Die Kinder erhalten Nachhilfe und merhmals im Jahr Workshops zu wichtigen Themen wie Gesundheit, Hygiene und Sexualität. Die Kinder und Jugendlichen im Projekt sowie deren Mütter werden außerdem im Gesundheitsbereich unterstützt.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Ninos en Xela
Foto:
Ninos en Xela

Schulprojekt „Kinderchance“

Guatemala, Stadt San Juan Sacatepéquez

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
450 Schüler:innen vom Kindergarten bis zum Abitur werden in der privaten Einrichtung unterrichtet und betreut. Die monatlichen Schulkosten eines jeden Kindes werden an die finanzielle Situation der Familie angepasst, sodass jedem Kind ermöglicht wird, eine Schulbildung zu bekommen.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Kinderchance y Handwerk3000 Lateinamerika e.V.
Foto:
Kinderchance y Handwerk3000 Lateinamerika e.V.

Schutz und Wiedereingliederung für Straßenkinder

Guatemala, Guatemala-Stadt

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Ziel der Arbeit ist der Schutz von Straßenkindern in Guatemala. In den Projekten werden vor allem Mädchen und junge Frauen, die Opfer von sexueller Gewalt, Ausbeutung und Menschenhandel geworden sind, versorgt und psychologisch betreut. Ziel ist die Wiedereingliederung in die eigene Familie. Im Anschluss werden die Familien langfristig von Sozialarbeiter:innen betreut.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Casa Alianza Kinderhilfe Guatemala e.V.
Foto:
Casa Alianza Kinderhilfe

Förderung von Schule, Alphabetisierung und Gesundheit

Dominikanische Republik und Haiti,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Ziele des Vereins sind die Verbesserung der Schulsituation, die Alphabetisierung Erwachsener sowie die Sicherstellung einer Basisversorgung im Gesundheitsbereich. So gibt es zum Beispiel konkrete Schulprojekte, bei denen die Planungskosten, Materialkosten und Löhne finanziert werden.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Verein zur Förderung von Schule, Alphabetisierung und Gesundheit in Hispaniola e.V.
Foto:
Gerald Keenan

Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen in Togo und Benin

Togo und Benin,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Schwerpunkte der Arbeit liegen darin, die Menschen in Togo und Benin bei der schulischen und beruflichen Ausbildung zu unterstützen. Auch die Gesundheitsfürsorge ist sehr wichtig. Mit allen Aktivitäten möchte der Verein für die Menschen vor Ort eine erste Basis schaffen, ihr Leben selbstbestimmt und verantwortungsbewusst in die Hand zu nehmen.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Aktionsgemeinschaft Viersen-West-Afrika e.V.
Foto:
www.awa-viersen.de

Unterstützung für Massaidorf in Tansania

Tansania, Ort Kambi ya chooka

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Verein Moyo kwa Tanzania e.V. setzt sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von etwa 100 Familien in einem Massaidorf in Tanzania ein. Insbesondere werden Projekte gefördert, die der Wasserversorgung der Bevölkerung dienen.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Moyo kwa Tanzania e.V.
Foto:
Silke Gille

Schulzentrum Kidugala Lutheran Seminary

Tansania, Gemeinde Kidugala

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Schulzentrum im Süden von Tansania besteht aus zwei Schulzweigen: Junge Menschen können in vier Jahren die Mittlere Reife und in zwei weiteren Jahren das Abitur erreichen. 650 Schüler:innen besuchen derzeit das Schulzentrum. In einer theologischen Abteilung werden außerdem Ausbildungen zu Hilfsgeistlichen und Weiterbildungen als Pfarrer:innen angeboten.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Nürnberg Mögeldorf
Foto:
Partnerschaft der Prodekanate Nürnberg-Ost und Süd mit dem Evangelischen Schulzentrum Kidugala/Tansania

Unterstützung für Schulprojekte und Patenkinder

Tansania und Kenia,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Verein unterstützt in Tansania zwei Schulprojekte sowie Patenkinder in Tansania und Kenia. Kindern und Jugendlichen soll eine Schulbildung ermöglicht werden, damit sie die Möglichkeit haben, sich ein selbständiges Leben aufzubauen.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
EineWelt-Pamoja e.V.
Foto:
EineWelt-Pamoja e.V.

Schulen für eine friedliche Zukunft

Südsudan, Bundesstaat Western Lakes, Stadt Rumbek

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Im Südsudan unterstützt MISEREOR den Aufbau von Schulen und die Ausbildung von Lehrkräften. Inzwischen gibt es in der Region um Rumbek bereits elf Grundschulen und drei weiterführende Schulen. Diese Schulen werden insgesamt von mehr als 12.000 Schüler:innen besucht. Zusätzlich wird die Ausbildung von Männern und Frauen gefördert, die später auch an öffentlichen Schulen unterrichten.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR e. V.
Foto:
Meissner_MISEREOR

Unterstützung für Menschen mit Behinderung im südlichen Afrika

Südliches Afrika,

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Der Verein ist in 12 Ländern im Süden Afrikas aktiv. Das Ziel ist es, durch Datenerhebung, Aufklärungskampagnen und dorfgemeinschaftliche Projekte ein Umfeld zu schaffen, in dem Menschen mit Behinderungen in die Gesellschaft miteinbezogen werden und an den alltäglichen Lebensaktivitäten teilhaben können.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Utho Ngathi Südliches Afrika e.V.
Foto:
Utho Ngathi Südliches Afrika e.V.

Unterstützung für Schulen, Jugendliche und Gemeinden im Sudan und Südsudan

Sudan und Südsudan, Regionen Südkordofan, Bahr-al-Ghazal und Eastern-Equatoria,

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Insgesamt werden bis zu 30 Schulen und Ausbildungszentren im Sudan und Südsudan beispielsweise bei der Finanzierung der Schulgebühren und Lehrgehälter unterstützt. Außerdem gibt es unterschiedliche Projekte zur Unterstützung junger Menschen, wie beispielsweise die Finanzierung von Hygieneartikeln für Mädchen, die ansonsten aufgrund ihrer Periode regelmäßig tagelang nicht in die Schule gehen könnten.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Initiative Pater Stephan e.V.
Foto:
Initiative Sudan e.V.

Bessere Zukunftschancen durch Bildung, Sport und soziale Kompetenz

Südafrika, Township Philippi bei Kapstadt

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Ziel des Vereins ist es, die Lebenssituation der Menschen in den Townships von Südafrika zu verbessern. Dies geschieht durch die Förderung im schulischen Bereich zur Erreichung eines anerkannten Abschlusses, durch die Förderung im außerschulischen Bereich, um die Kinder und Jugendlichen mit sinnvollen Freizeitangeboten von der Straße fernzuhalten und wichtige soziale Kompetenzen zu entwickeln sowie durch die Bereitstellung einer ausreichenden und ausgewogenen Ernährung.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Themba Labantu – Hoffnung für die Menschen e.V.
Foto:
Themba Labantu – Hoffnung für die Menschen e.V.

„Lernen erfahren – Perspektiven wechseln zwischen Bremen und Soweto!“

Südafrika, Townshipzusammenschluss Soweto in Johannesburg

Schulpartnerschaften
Partner:
Schulzentrum Blumenthal
Form:
Projektfinanzierung
Im Rahmen der seit 2016 bestehenden Nord-Süd-Schulpartnerschaft soll ein gegenseitiges Verständnis für Lebensweisen, Kulturen und globale Zusammenhänge gefördert werden. Durch Begegnungsreisen können die Teilnehmenden viele Eindrücke von der Geschichte Südafrikas und Deutschlands, von den unterschiedlichen Kulturen, den Lebensbedingungen und dem Unterricht in den Schulen gewinnen.
Partner:
Schulzentrum Blumenthal Bremen
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Schulzentrum Blumenthal Bremen

Förderung der Bildung von Kindern in Kapstadt

Südafrika, Kapstadt

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Ziel des Vereins ist es, durch die Förderung von Bildung Kinder auf dem Weg aus der Armut zu unterstützen. Dies geschieht zum Beispiel durch die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien in Grundschulen, die materielle Förderung von Kindern und Jugendlichen in High Schools sowie die Förderung junger Erwachsener bei der Ausbildung oder im Studium.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
KIDS – Bildung für arme Kinder in Kapstadt e.V.
Foto:
KIDS – Bildung für arme Kinder in Kapstadt e.V.

Förderung benachteiligter Menschen in Simbabwe

Simbabwe, Ort Harare

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Verein gründet Schulen und Ausbildungszentren und leitet Projekte zur Unterstützung benachteiligter Kinder und Jugendlicher, die Hilfestellung dafür geben sollen, die eigene Lebenssituation eigenständig und nachhaltig zu verbessern.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
ZimRelief e.V.
Foto:
ZimRelief e.V.

Waisenhaus „Rosedale Midlands Childrens Home“

Simbabwe, Ort Gweru

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Waisenhaus wurde vor über 30 Jahren gegründet. Häufig werden die Kinder als Babys dort eingeliefert, weil sie keine Angehörigen mehr haben. Gegenwärtig werden 60 Kinder vom Kleinkind- bis ins Schulalter betreut. Vor einigen Jahren wurde zusätzlich ein Gelände erworben, wo Jugendliche leben und Feldarbeit erlernen können.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Initiative für Partnerschaft mit Afrika e.V.
Foto:
Initiative für Partnerschaft mit Afrika e.V.

Unterstützung in den Bereichen Gesundheit und Bildung

Simbabwe, Provinz Matabeleland Nord,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die finanzielle kontinuierliche Unterstützung eines Krankenhauses und damit die Förderung von Gesundheit. Außerdem unterstützt der Verein Grund- und weiterführende Schulen im Umland des Krankenhauses und fördert damit Bildung in der Region.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Förderverein Afrikaprojekt Dr. Schales e.V.
Foto:
Afrikaprojekt Dr. Schales e.V.

Hilfe zur Selbsthilfe durch Bau von Schulen und Krankenstationen

Sierra Leone, Dorf Mambo

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Ziel und Zweck des Vereins ist es, in Sierra Leone mit materieller und ideeller Hilfe die Erziehung und Bildung von Kindern zu fördern, sowie zur Krankenversorgung von Familien beizutragen. Dies geschieht konkret durch den Bau von Schulen und Krankenstationen.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
WaMa GriSo e.V.
Foto:
WaMa GriSo e.V.

Wasserversorgung durch Brunnenbau für die Region Kashitu

Sambia, Region Kashitu,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
In einer kleinen Gemeinde in der Region Kashitu konnten mittlerweile 11 Brunnen gebaut werden, weitere Brunnen sind in der Planung. Lebensbrunnen für Afrika e.V. erleichtert Menschen in Sambia durch den Bau von Brunnen den Zugang zu sauberem Trinkwasser. Lange und schwere Wassertransporte bleiben den jungen Menschen erspart, sodass sie wieder Zeit haben, in die Schule zu gehen.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Lebensbrunnen für Afrika e.V.
Foto:
Lebensbrunnen für Afrika e.V.

Waisenhaus „Home iNAMi“

Namibia, Hauptstadt Windhoek

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Im Home iNAMi finden sozial benachteiligte und misshandelte Kinder, die keinen Zugang zu gesunder Ernährung, Schulbildung oder medizinischer Versorgung haben, ein Zuhause. Die Kinder werden versorgt, betreut und besuchen regelmäßig die Schule.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Wadadee Cares e.V.
Foto:
Thomas Henk Henkel

Rehoboth Primary School

Namibia, Ort Rehoboth

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Rehoboth Primary School befindet sich in einem kleinen Ort etwa 80 km südlich der Hauptstadt Windhoek. Im Rahmen der Unterstützung werden beispielsweise Schuluniformen angeschafft, Computer-Arbeitsplätze eingerichtet oder die sichere An- und Abreise im schuleigenen Schulbus sichergestellt.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Sonnenkinderprojekt Namibia e.V.
Foto:
Sonnenkinderprojekt Namibia e.V.

Bildung für nachhaltige Entwicklung für Kinder und Erwachsene in Namibia

Namibia, NamibRand-Naturreservat

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Das Ziel des Schulungszentrums ist es, vielen Namibiern einen nachhaltigen Lebensstil und die Möglichkeiten der Solarenergie zu vermitteln sowie Wege aufzuzeigen, die natürliche Umwelt zu schützen. Kinder und Erwachsene lernen die Grundlagen zu nachhaltigen Lebensformen, Artenvielfalt und gesunder Balance zwischen Mensch und Umwelt.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Freundschaft mit NaDEET e.V.
Foto:
Freundschaft mit NaDEET e.V.

Partnerschaft mit 3 Schulen in Malawi

Malawi, Ort Nkhoma

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Es werden 3 Partnerschulen bei Bauprojekten (u.a. Klassenräumen, Toiletten) und sonstigen Anschaffungen (Büchern, Computern, Schultischen, Betten) unterstützt. Außerdem werden Patenschaften zwischen Privatpersonen und Schulklassen in Deutschland und benachteiligten Jugendlichen in Malawi vermittelt.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Von Schule zu Schule zwischen Köln und Malawi e.V.
Foto:
Von Schule zu Schule zwischen Köln und Malawi e.V.

Kaseye Girls Secondary School

Malawi, Stadt Chitipa

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Kaseye Girls Secondary School wird als Internat ausschließlich für Mädchen geführt. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen und insbesondere Mädchen im Norden von Malawi die Teilnahme an Bildungsangeboten zu ermöglichen. Mädchen, die das Schulgeld selbst nicht aufbringen können, wird durch Stipendien der Zugang zu Bildung ermöglicht.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Blickwinkel Afrika e.V.
Foto:
Clementina Phiri

Gemeinde- und Vorschulprojekt in Vorort von Mombasa

Kenia, Ort Ukunda

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Verein unterstützt den Auf- und Ausbau eines Schulprojektes in einem Vorort von Mombasa in Kenia. Mit dem Tagwerk-Erlös wurde der Bau eines Brunnens auf dem Schulgelände finanziert. Außerdem werden Schulpatenschaften für die Kinder vermittelt, deren Familien kein Geld für die Schulausbildung haben.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Afrikahilfe Ukunda e.V.
Foto:
Afrikahilfe Ukunda e.V.

Good Samaritan Intern. School

Ghana, Ort Pai-Katanga

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Schule wurde 2005 gegründet und hat momentan ca. 180 Schüler:innen sowie 16 Lehrkräfte. Es existieren drei Vorschulklassen, eine einzügige Primary School (Klasse 1-6) und eine Junior Secondary School (Klasse 7-9). Viele Kinder erhalten die Zulassung, nach ihrem Abschluss eine Senior Secondary School, an der sie das Abitur machen können, zu besuchen.
Form:
Projektfinanzierung
Foto:
Stefan Rubertus

Heimberufsschule für körperbehinderte Jugendliche

Ghana, Distrikt Ellembelle, Stadt Eikwe

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
In der 2010 eröffneten Einrichtung werden die meist aus ärmeren Familien stammenden Jugendlichen zu handwerklichen Tätigkeiten angeleitet, mit denen sie ihr Leben selbständig finanzieren können. Eine spätere selbständige Arbeit soll ihnen und ihren Familien ein dauerhaftes Einkommen sichern.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
africa action / Deutschland e.V.
Foto:
Daniela Gärtner_africa action Deutschland e.V.

Unterstützung für Kinder und Jugendliche in Gambia

Gambia, Ort Brufut

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Im Rahmen des Projektes wird Kindern eine schulische und berufliche Ausbildung ermöglicht. Es werden Schul- und Ausbildungsgebäude gebaut sowie Mittagsverpflegung und gesundheitliche Versorgung von 4 bis 16-jährigen sichergestellt. Damit das möglich ist, kümmert sich der Verein um eine Stromversorgung, sanitäre Einrichtungen und die Qualifikation und Weiterbildung von Lehrkräften.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Socialis for the Gambia e.V.
Foto:
Socialis for the Gambia e.V.

Ecole Polyvalente Carolus Magnus (EPCM)

Burundi, Stadt Kinyinya

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die EPCM ist eine allgemeinbildende Schule mit der Möglichkeit eines technischen Zugs in der Oberstufe (nach der 10. Klasse). Es gibt einen Kindergarten, eine Grundschule und eine Sekundarstufe bis zum Abitur. Neben der schulischen Ausbildung werden verschiedene Berufsausbildungen angeboten. Derzeit besuchen ca. 1.000 Schüler:innen die EPCM. Finanziert werden beispielsweise Lehrgehälter, Lehrmaterial, Unterhalt und sonstiges Schulpersonal.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Burundikids Bildung für Kinder in Afrika e.V.
Foto:
Burundikids e.V.

Stipendien für benachteiligte Kinder

Benin,

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Jährlich werden 60 Stipendiat:innen auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben unterstützt. Junge, sozial benachteiligte Menschen erhalten Bildung und somit bessere Chancen darauf, sich ein unabhängiges Leben aufzubauen.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Weltfriedensdienst e.V.
Foto:
Carola Gast_Weltfriedensdienst e.V.

Gründung von Schulen in entlegenen Dörfern

Benin,

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
In manchen entlegenen Dörfern Benins fehlt es bis heute an Schulen. Der Verein setzt sich für die Schulbildung in Benin ein und errichtet Schulgebäude in Dörfern, die keine Schule besitzen oder deren Schulen in baufälligem Zustand sind.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
SONAFA e.V.
Foto:
Lothar Klering_ SONAFA e.V.

Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen in Benin

Benin, Departement Donga, Gemeinde Copargo

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Die Projekte des Vereins verfolgen das Ziel, dass die Menschen in Benin mittel- und langfristig in der Lage sind, unabhängig und eigenständig zu sein. Zentrale Aspekte sind dabei gesundheitliche Versorgung und Bildung für alle Kinder.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Entwicklungsförderung Benin e.V.
Foto:
Christiane Skorupka

Schulpartnerschaft zwischen Deutschland und Benin

Benin, Dörfer Dendougou, Maléteé und Sérou

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Im ländlichen Benin fehlen häufig Schulgebäude und Schulmaterial. Durch die Partnerschaft konnte der Neubau von 4 Schulen finanziert und die Unterrichtsvoraussetzungen verbessert werden. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen Lebenswelten der Kinder in Benin und Deutschland durch Brieffreundschaften einander nähergebracht.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
Baobab-Benin e.V.
Foto:
Farouk Mazou_Baobab Benin e.V.

Step Development Centre

Uganda, Region Mbale, Dorf Bukobe

Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Im Projekt finden alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern eine Unterkunft. Außerdem werden Kinder, deren Eltern verstorben sind, aufgenommen und versorgt. Das Ziel ist, die Ausbildung der Kinder im Zentrum bis zu einem qualifizierten Schul-/Berufs- oder Hochschulabschluss zu sichern. Eine weitere Grundschule befindet sich im Bau und soll 2022 fertig gestellt werden.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
S.T.E.P. Uganda e.V.
Foto:
S.T.E.P. Uganda e.V.

Rainbow House of Hope

Uganda, Hauptstadt Kampala

Schulpartnerschaften
Form:
langjährige Partnerschaft
Das Rainbow House of Hope in Uganda fördert benachteiligte Kinder und Jugendliche. Bildungsförderung, berufsvorbereitende Kurse im Handwerk und Bildungsangebote wie Musik, Sport, Tanz und Theater unterstützen junge Menschen auf ihrem Weg in eine selbstbestimmte Zukunft.
Form:
langjährige Partnerschaft
Partnerverein:
rainbow house of hope Uganda e.V.
Foto:
rainbow house of hope Uganda e.V.

Unterstützung für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Brasilien, Bundesstaat Rio de Janeiro, Stadt Nova Iguaçu

Schulpartnerprojekt
Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Der Verein leistet in der Nähe von Rio de Janeiro Erziehungs- und Gesundheitsarbeit. Eine weitere Säule ist die Hilfe bei der Sozial- und Bildungsarbeit mit Straßenkindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Darüber hinaus werden Selbsthilfeorganisationen der lokalen Bevölkerung unterstützt.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
Brasilieninitiative Avicres e.V.
Foto:
Brasilieninitiative Avicres e.V.

Stipendienprogramm für Ausbildung und Studium

Argentinien, Bezirk La Matanza, Ballungsraum "Gran Buenos Aires"

Stipendienprogramm für Ausbildung und Studium
Schulpartnerschaften
Form:
Projektfinanzierung
Durch das Stipendienprogramm wird Jugendlichen der Besuch einer weiterführenden Schule, ein Studium oder eine Berufsausbildung ermöglicht. Die Stipendien schaffen für die jungen Menschen eine Perspektive und die realistische Hoffnung darauf, ihre Träume für die Zukunft verwirklichen zu können. Von dem Geld werden u.a. Bücher, Fotokopien, Immatrikulationsgebühren und die Fahrtkosten zur Ausbildung finanziert.
Form:
Projektfinanzierung
Partnerverein:
AYUDA e.V.
Foto:
AYUDA e.V.
Schulpartnerprojekt Brasilien

© Neto Santos

Was ist eine Schulpartnerschaft?

Bundesweit engagieren sich mit der Stiftung Tagwerk viele Schulen für Projekte im In- und Ausland. Neben den von der Stiftung Tagwerk vorgeschlagenen Projekten der Kinderhilfsorganisation Human Help Network können Schulen auch mit 25 oder 50 Prozent ihres Erlöses eigene Projekte fördern.

Dieser Teil des Schülerengagements ist zu einem wichtigen und individuellen Bestandteil der Kampagne geworden. Eine Übersicht über die Schulpartnerschaftsprojekte findet sich auf der Projektkarte.

Beispiele von Schulen

3 Gesundheit und Wohlergehen

5 Geschlechtergleichheit

Max-Ernst-Gymnasium in Brühl

Das Max-Ernst-Gymnasium in Brühl unterstützt seit vielen Jahren mit einem Teil der Tagwerk-Erlöse ein Projekt zum Schutz von Straßenkindern in Guatemala.

Vor allem Mädchen und junge Frauen, die Opfer von sexueller Gewalt, Ausbeutung und Menschenhandel geworden sind, werden im Rahmen des Projektes versorgt und psychologisch betreut.

4 Hochwertige Bildung

10 Weniger Ungleichheiten

Friedensschule in Schwäbisch Gmünd

Mit einem Teil des Erlöses unterstützt die Friedensschule in Schwäbisch Gmünd seit vielen Jahren einen Verein, der sich für Bildung in ländlichen Regionen Benins einsetzt.

Der Verein errichtet Schulgebäude in Dörfern, die keine Schule besitzen oder deren Schulen in baufälligem Zustand sind.

3 Gesundheit und Wohlergehen

Evangelische Johanniter-Gymnasium in Wriezen

Das Evangelische Johanniter-Gymnasium in Wriezen unterstützt jährlich mit 50 Prozent des Erlöses vom Aktionstag wechselnde Projekte in Deutschland, darunter auch ein Kinderhospiz in Berlin.

AUF DER SUCHE NACH EINEM PERSÖNLICHEN SCHULPARTNERPROJEKT?

Mit 25 oder 50 Prozent des Schulerlöses können Schulen ganz gezielt das von der Stiftung Tagwerk in Ruanda unterstützte Kinderfamilienprojekt fördern.

Die Schulen erhalten jährlich einen ausführlichen Bericht über Entwicklungen und Fortschritte im Projekt. Beispielhaft wird eine der geförderten Kinderfamilien vorgestellt.

Kinderfamilien

© Bernd Weisbrod, Ingelheim

Kinderfamilien

Ruanda, Westprovinz, Distrikte Nyamasheke und Rusizi
1 Keine Armut 2 Kein Hunger 3 Gesundheit und Wohlergehen 4 Hochwertige Bildung 6 Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen 10 Weniger Ungleichheiten 13 Maßnahmen zum Klimaschutz
Die Stiftung Tagwerk unterstützt in Ruanda sogenannte Kinderfamilien, dies sind Kinder, die ohne Eltern aufwachsen müssen. Das älteste Geschwisterkind trägt die Verantwortung für die jüngeren Geschwister und übernimmt die Rolle der Eltern. Die Stiftung Tagwerk ermöglicht den Kindern den Schulbesuch und übernimmt die Kosten für die Krankenversicherung der Familienmitglieder. Zudem erhalten sie je nach Bedarf individuelle Unterstützung im Alltag. Dazu gehören unter anderem psychologische Betreuung und landwirtschaftliche Beratung. Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen für ein selbstbestimmtes Erwachsenenleben zu rüsten.